Münzviertel

Blume

StadtteilUmgestaltung


Zeichnung: Fabian Nitschkowski, Mai 2006

Heimat entsteht dort,
wo man den Menschen
die Möglichkeit gibt,
an etwas mitzuwirken.


Das Arbeitsfeld der Stadtteilinitiative ist die städtebauliche Umgestaltung des Münzviertels. Primäres Ziel dieser StadtteilUmgestaltung mit der Fragestellung: „Wie möchten wir leben?“ ist
die Beförderung und Pflege der ureigenen Potentiale innerhalb des Quartier: Kunst, Soziales und Bildung. 

Mit einem solchen Arbeitsansatz begeben wir uns auf dem Weg einer partizipatorischen Stadtteilumgestaltung „von unten“, wo die Planungsmächtigen nicht mehr als „Gott-Vater“ von „oben nach unten“ auftreten, sondern die Betroffenen vor Ort als gleichberechtigte Partner mit einbezogen werden. Denn unseres Erachtens entsteht die Identifikation der Menschen mit ihrem Wohnort nur dort, wo man ihnen die Möglichkeit gibt, an deren Gestaltung selbstverantwortlich mitzuwirken.

Eine solche emanzipatorische StadtteilUmgestaltung stellt sich quer zur tradierten Stadtteilentwicklung der Vertreibung von ökonomisch Schwächeren zum Vorteil einiger weniger aufgrund renditeträchtiger Aufwertung ihrer Grundstücke und Häuser vor Ort.

Für die Stadtteilinitiative Münzviertel Günter Westphal Mai 2006