Münzviertel

Blume

10. August 2013: "Vom Viertel - Für`s Viertel" - Straßenfest im Münzviertel 2013

Vom Viertel – Für`s Viertel

Am 10. August heißt es nun zum 12ten Mal raus auf die Straße und das Viertel bunt machen. Das Münzviertel feiert sich selbst, die Kunst, das Leben und die Menschen! Für viele ist es schon längst eine willkommene Gelegenheit dem Münzviertel einen Besuch abzustatten. Von den Bewohnern selbst auf die Beine gestellt gibt es ein vielseitiges Programm mit Livemusik, Performances, Flohmarkt und Infoständen. Vieles lädt zum Mitmachen ein, wie ein alternativer Mehrkampf, eine offene Bühne und weitere Aktionen. Dabei geht es nicht nur um das Feiern: Die Bewohner wollen zeigen, dass sie ein Teil des Quartiers sind, dass zwischen den Mauern und Glaswürfeln Leben herrscht. Das MünzviertelStraßenfest ist dabei unkommerziell und trägt sich unter anderem durch öffentliche Mittel, Spenden und durch den aktiven Beitrag von Bewohnern an den Ständen.

Es gibt eine Open Stage und Dj’s, einen Mehrkampf, T-Shirt Druck, Flohmarkt, Infostände, Performances, Pflanzen- und Fleischfutter und zum Abschluss ein Karaoke-Massaker.

strassenfest_plakat_2013


Und auf der Bühne spielen:

Double Kick Flamenco

Flamenco mischt sich hier mit Experimental und Rock, die unterschiedlichen musikalischen und kulturellen Prägungen der Tänzerinnen und Musiker schimmern immer durch, ein Tanz der Genre und Kulturen. Es entsteht etwas Modernes, Frisches und extrem Facettenreiches. Ein Zusammenspiel von Musik und Tanz, mal ungebremst, kraftvoll und wendig, mal unbeirrbar ruhig.

Bei Double Kick treffen Tänzerinnen und Musiker aufeinander, die auch in Genres jenseits des Flamenco aktiv sind, und nun der Gruppe durch ihre persönlichen Interpretationen und Einfärbungen etwas Besonderes verleihen:

R.J. Schlagseite

Absolut authentischer Liedermacher besingt seinen unorthodoxen Lebenswandel mit ausgeprägtem Sinn für Humor!

R. J. Schlagseite schreibt an einem neuen Album. Nach “Für meine Niederlagen hab ich nichts gekonnt” und “Auch Masshalten muss im Rahmen bleiben” holt der passionierte Garagen-Rocker wieder die E-Gitarre hervor. Aus Bock. Und damit die nächste Scheibe sich klanglich vom Vorgänger unterscheidet. Beim Münzfest gibt es einen Vorgeschmack auf den neuen Sound und das eine oder andere neue Lied zu hören.

Tumorchester

Das Tumorchester ist eine Avantgarde-Freestyle-Noise-Formation, bestehend aus zwei Geigen, einem Saxophon, Bass und Schlagzeug. In ihrer Musik vereinen die fünf Musiker Elemente des Jazz, Punk, Rock und Noise. Neben mehreren Veröffentlichungen hatte die Band seit der Gründung vor rund 15 Jahren diverse Auftritte unter anderem in Spanien, Tschechien, den Niederlanden und natürlich in Hamburg.  

Onemillionsteps

Onemillionsteps findet man da, wo sich Death Jazz und Metzgerpop vereinen zu transzendentalem Love-Folk-Pop, der alles und jeden einlädt, Teil der Familie zu werden. Mit einer Femme Frontale, die zwitschert wie die Vöglein und heult wie die Sirenen, getragen von einem brummenden Orchestral-Organismus, von flüsterleise bis infernalisch laut.

Boyds Elektro Gitarren Orchester

Boyds Elektro Gitarren Orchester (BEGO) wurde 2009 in Hamburg ins Leben gerufen. Der Kern der Gruppe besteht aus den Nelly Boyd Mitgliedern Robert Engelbrecht, Jan Feddersen (beide Gtarre), Peter Imig (Bass) sowie Olve Strelow (Schlagzeug). Dazu kommt eine variable Besetzung aus einem Pool von Gitarristen, so dass bei jedem Konzert bis zu 12 (mindestens aber 6) Gitarren beteiligt sind. BEGO steht in der Tradition der Pioniere erweiterter Gitarrenbesetzungen wie z.B. Rhys Chatham und Glenn Branca. BEGO spielt minimalistische, soundorientierte Musik. Die Gitarren bauen einen dichten Klangteppich voller Obertöne auf, zu dem Bass und Schlagzeug als Solisten das rhythmische Fundament liefern: ein hypnotischer, groovender wall-of-sound. BEGO trat bislang in Hamburg und Berlin sowie beim Fusion Festival 2010 auf und spielte zusammen mit Rhys Chatham beim klub katarakt-Festival 2011.

Konrad Küchenmeister

Konrad Kuechenmeister komponiert, arrangiert, mixt und das alles LIVE auf der Bühne. Dabei spielt er Gitarre, Melodika, Piano, Drums, und Beatbox mit Effekten in eine Loopstation ein, die alles Eingespielte in eine Endlosschleife ( LOOP ) versetzt. Heraus kommt Drum n Bass, Reggae, DubStep, Ska, Dub und Improvisationen…